Endlich erklärt's mir mal einer - Kommunikationstraining für Auszubildende

Bei der sozialen und kommunikativen Kompetenz von Auszubildenden gibt es häufig deutlichen Schulungsbedarf – aber leider kommen im betrieblichen Alltag ebenso wie in der überbetrieblichen Ausbildung gerade solche alltagsrelevanten Themen zu kurz.

Abhilfe schafft unser praxisorientiertes Training, das sowohl die schriftliche als auch die mündliche Kommunikation im Blick hat. Hier lernen Azubis schnell, ihre Schwächen zu erkennen und ihre Stärken zu nutzen.

.

Ihr Nutzen

  • Sie erfassen alle Dimensionen der Kommunikation in der Sprache von Auszubildenden
  • und erhalten wichtige Tipps und Tricks.

Inhalte

  • Was ist überhaupt diese „Kommunikation“, und warum ist sie angeblich so mordsmäßig wichtig?
  • Der Ton macht die Musik: Weshalb ich mit Kollegen und erst Recht mit Kunden anders reden muss als mit meinem Kumpel (adressatengerechte Kommunikation)
  • Sonderfall Schreiben: Wieviel Rechtschreibung nötig ist und welche Formalia unvermeidbar sind
  • Wie man verständliche, klare Texte schreibt
  • Die Kunst, sich kurz zu fassen (die darin besteht, sich zunächst auf eine Kernaussage von maximal 140 Zeichen zu beschränken)
  • Grundbegriffe interessanter Präsentation
  • Selbstbild und Fremdbild
  • Körpersprache & Co.: nonverbale Kommunikation
  • Persönliche Wirkung (und wie man sie gekonnt einsetzt)
  • Wunderwaffe Toleranz: Andere Meinungen erkennen und anerkennen
  • Allzweckwaffe Frage: Wer nicht fragt …

Methoden

Trainerinput, Rollenspiele, Schreib- und Redeübungen in Einzel-, Partner- und Gruppenarbeit, Feedback-Runden

Trainer/in

Robert Saemann-Ischenko