Gesundheit

Die Gesundheit der Beschäftigten ist eine der wichtigsten Grundlagen für eine hohe Produktivität des Unternehmens. Übersehen wird in dieser Hinsicht oft, dass nicht nur durch arbeitsunfähige Mitarbeiter Produktivitätsverluste entstehen. Auch durch Unwohlsein entstehen bereits 20%ige, durch Stress sogar 80%ige Produktivitätsverluste.

Stress und Krankreit

Die Ansatzpunkte für Gesundheitsmaßnahmen im Unternehmen sind sehr vielseitig. Von daher sollte eine fundierte Problemanalyse der Beginn eines Inhouse-Projektes sein.

Auf dieser Grundlage können passende Einzeltrainings oder Maßnahmenpakete beschlossen und durchgeführt werden. Beispiele sinnvoller und zielführender Einzeltrainings sind

  • Gesund und leistungsfähig bleiben
  • Gesund und mit Leichtigkeit Ziele erreichen
  • Gesund heißt fit und leistungsfähig - bis ins hohe Alter
  • Demografie - kennen wir nicht -  bei uns sind alle jung (geblieben)
  • Dem Stress ein Schnippchen schlagen
  • Die Energie des Stress für ihren Erfolg nutzen -  reframing
  • Gesunde Mitarbeiter - gesundes Unternehmen -  gesunde Gewinne
  • Kein Stress mit dem Stress
  • Krankentage senken
  • Gesunde Mitarbeiter kosten Geld - kranke ein Vermögen
  • Lachende MA werden nicht krank
  • Gesund und erfolgreich führen

Fördermöglichkeiten: Die Durchführung von Maßnahmenpaketen kann, wenn Ihr Unternehmen die Kriterien eines KMU erfüllt, über das Förderprogramm unternehmensWert:Mensch (uWM) durchaus sinnvoll sein. Das Programm vergünstigt Ihnen die Durchführung eines Projektes wesentlich: lediglich 50% der ansonsten anfallenden Gesamtkosten müssen von Ihrem Unternehmen getragen werden. Wenn Ihr Unternehmen weniger als zehn Mitarbeiter beschäftigt, trägt es dagegen nur 20% der Gesamtkosten.

Nähere Informationen zum Förderprogramm stellen wir Ihnen gerne zur Verfügung.