Entgeltumwandlung in Wertguthaben für Geschäftsführer & Co. (2018b)

Wertguthaben sind ein ideales Instrument, um Entgeltanteile zum Zwecke einer zukünftigen Freistellung umzuwandeln.

Seit 2009 war dieser Weg Organmitgliedern einer Kapitalgesellschaft verwehrt. Der Bundesfinanzhof korrigierte in der ersten Jahreshälfte in einer längst überfälligen Entscheidung diesen Zustand zu Gunsten der Betroffenen.

In diesem Seminar

  • lernen Sie das Instrument der Langzeit- und Lebensarbeitszeitkonten im Detail kennen,
  • erfahren Sie die rechtlichen Rahmenbedingungen und
  • erlernen Sie die Behandlung der Konten in Sondersituationen.

Die Teilnehmer haben ausreichend Möglichkeit, die Inhalte im Rahmen eines Fallbeispiels anzuwenden. Darüber hinaus besteht Gelegenheit, eigene Fragestellungen im Plenum zu diskutieren und rechtssichere Regelungen zu erarbeiten bzw. vorzubereiten.

Inhalte

  • Gesetzliche Grundlagen und Rechtsprechung
  • Ziele und Funktionsweise
  • Abgrenzung zu Kurzzeitkonten
  • Mögliche Geltungsbereiche/Teilnehmer
  • Möglichkeiten der Dotierung
  • Anlageformen/Anlagemöglichkeiten nach dem Flexi II Gesetz
  • Insolvenzsicherung, Werterhaltungsgarantie
  • Verwendung von/Entnahme aus Zeitkonten
  • Freistellungsgründe/-möglichkeiten und –phasen (gesetzliche und freiwillige Entnahmeoptionen)
  • Störfälle und Portabilität
  • Regelungen zu Urlaub und Krankheit
  • Überblick über Kosten- und Leistungen von Anbietern (Insolvenzsicherung/Anlage, Administration)

Zielgruppe

Inhaber, Geschäftsführer, Führungskräfte, Leiter Personal, Leiter Finanzen, Betriebsrat, Interessierte

Methoden

Vortrag, zahlreiche Praxisbeispiele, Diskussion

Download

Die Seminarinformation erhalten Sie hier>> zum Download.

Datum Dienstag, 17. Juli 2018
Einzelpreis, netto 570,00€
Trainer Fritz, S. und Werther, U.
Dauer 9.00 - 17.00 Uhr
Veranstaltungsort Würzburg
Diese Veranstaltung ist nicht mehr buchbar