Arbeitszeit-Werkstatt 'Flexibler Tagdienst und/oder Vertrauensarbeitszeit' (Seminar 2019a)

Im Tagdienst wird heute, auch vor dem Hintergrund der zunehmenden Digitalisierung, fast flächendeckend auf durch die Mitarbeiter selbst gesteuerte Arbeitszeiten gesetzt. Die wichtigste Entscheidung, die dabei betrieblich zu treffen ist, ist diejenige zwischen dem eher konventionellen „Flexiblen Tagdienst“, einer Gleitzeit ohne Kernzeit mit Arbeitszeitkonto und Zeiterfassung, und der Vertrauensarbeitszeit, in der auf die Führung von Arbeitszeitkonten verzichtet wird und hinsichtlich der Zeiterfassung nur die gesetzlichen Minimalerfordernisse einzuhalten sind. Beide Modelle können unter bestimmten Bedingungen auch wahlweise angeboten werden.

Die Arbeitszeit-Werkstatt ermöglicht Ihnen einen sehr praxisorientierten Einblick in die Gestaltung von flexiblem Tagdienst und/oder Vertrauensarbeitszeit. Des Weiteren besteht die Möglichkeit, bereits praktizierte Systeme auf den Prüfstand zu stellen.

 

Inhalte

  • Gesetzlicher, tarif- und arbeitsvertraglicher Rahmen
  • Weitest möglich eigenverantwortliche Arbeitszeit-Steuerung durch die Mitarbeiter
  • Flexibler Tagdienst (mit Arbeitszeitkonto und Zeiterfassung) vs. Vertrauensarbeitszeit: Wann welches Modell einsetzen?
  • Servicezeiten und Arbeitszeitrahmen
  • Was sonst noch bei Flexiblem Tagdienst geregelt werden sollte
  • Was sonst noch bei Vertrauensarbeitszeit geregelt werden sollte
  • „Flexibilität ist keine Einbahnstraße“: Wie Sie betriebliche und Mitarbeiter-Interessen in Übereinstimmung bringen
  • Perspektive optionale Arbeits(zeit)gestaltung – u.a. mit einfach zu administrierenden Sabbaticals und flexiblen Übergängen in den Ruhestand

 

Zielgruppe

Inhaber, Geschäftsführer, Führungskräfte, Betriebsleiter, Produktionsleiter, Leiter Personal

Methoden

Vortrag, zahlreiche Praxisbeispiele, Diskussion

Download

Die Seminarinformation erhalten Sie hier>> zum Download.

Datum Freitag, 22. März 2019
Einzelpreis, netto 570,00€
Trainer Dr. A. Hoff
Dauer 9.00 - 17.00 Uhr
Veranstaltungsort Nürnberg